Barion Pixel

Dakota, Dio und Dina

Leider haben der Frühling und der Anfang Sommer nicht nur infolge der langen, dunklen und kalten Wintermonate schlechten Immunstatus mitgebracht, deshalb haben es die Tierheime wegen der häufiger erkrankenden Tiere schwerer, sondern auch infolge der ersten Jungkatzen-Saison im Frühling. Zu dieser Zeit landen nämlich die unerwünschten Katzenbabys – im besten Fall mit Katzenmüttern, im schlimmeren Fall nur die verwaisten, oft erst paar Tage alte Katzenbabys – in den Tierheimen.

Wenn Katzenbabys mit ihrer Mutter ins Tierheim kommen, haben es die Tierpfleger relativ leichter, da die Mehrheit der Katzen sorgfältige Mütter sind, da haben die Menschen „nur“ die Aufgabe, die Katzenmama in den Zustand zu bringen oder in dem Zustand zu halten, dass sie fähig wird, die Kätzchen wochenlang zu stillen. Wenn die Katzenbabys aber verwaist bleiben, muss entweder eine Katzenamme gefunden werden oder die Kleinen müssen von Hand, mit Kittenfutter und mit der Flasche gefüttert und erzogen werden. 

Das Team im Tierheim von Pomáz hat sein Bestes getan, damit die dünnen Katzenmutter im verschlechterten Gesundheitszustand dieses Hindernis bewältigen kann, so hat sie Burgimmune Premium Immunverstärkung Konzentration bekommen.

Das Immunverstärkungspulver wurde in der Nahrung der Katzen umgerührt, was sie mit gutem Appetit aufgefressen haben, obwohl sie sprichwörtlich wählerisch sind. Und das Ergebnis spricht für sich: das Fell der Katzen wurde dichter, glänzender und die Jungkatzen haben die ersten kritischen Wochen ihres Lebens überlebt.