Kategória nélküli

Menyhért ist gerettet

Menyhért hat hauchdünn, kraftlos, krank auf der Straße einer Siedlung auf dem Lande gelegen. Viele sind schon an ihm vorbeigegangen, aber zum Glück hat es jemanden gegeben, der an diesem Tag im Juni nicht weggeschaut hat und dem leidenden Hund um Hilfe gerufen hat.

Der Leiter der Szent Ferenc Windhund-Rettung ist hingerannt und hat den Hund abgeholt, er war in einem so schlechten Zustand, dass es zu befürchten war, dass er bis Morgen leben wird.

Merlot heilt und verschönert sich!

Merlot ist von seinem Herrchen– besser gesagt von dem Hundehalter – am 17. Mai 2019 in die Pflege von Stipendium Noé Tierheim gekommen.

​Nach dem ersten Schock über seinen Zustand ist Merlot ins Tiermedizinische Zentrum für Chirurgie Südpest zur Untersuchung gekommen. Das Hundchen konnte wegen seinem Misstrauen ausschließlich unter Betäubung vollständig, von Kopf bis Fuß untersucht werden.

Die Rettung von Zoé

Zoé wurde im November 2019 mit Hilfe der lokalen Selbstverwaltung von der Beagle-Rettung von den schrecklichen Verhältnissen aus einer Stadt im Ostungarn gerettet.

Sie war etwa 10 Jahre alt… Dieser kurze Satz beschreibt alles, woher und von welchen Verhältnissen Zoé gerettet wurde. Sie war äußerst unterernährt, man konnte die Wirbel und Rippen zählen, das Fell war zottig. Wie man den Fotos entnehmen kann, waren iherKrallen schrecklich lang, abgebrochen, gespalten oder gesplittert, sie haben sie nahezu in der Fortbewegung gehindert.

Die Geschichte von Teddybär

Im Oktober 2019, wie so oft an jedem Tag, ist das Telefon bei Tierschutzheim in Pomáz erklungen. Die Stimme am anderen Ende der Leitung hat mitgeteilt, dass auf der nagegelegenen Wiese ein wenige Wochen alter Welpe in miserablem Zustand aufgefunden wurde. Die freiwilligen Mitarbeiter des Heims sind umgehend dahingerannt. Aufgrund des Berichts waren sie auf alles vorbereitet, aber über die vor ihnen geführten Schrecken waren sie entsetzt. Der winzige Welpe hat sich in einem tragischen Zustand befunden.

Liza

Liza befindet sich seit 2015 laufend in der Pflege von Ungarischem Tierschutzbund. Bevor sie da angekommen ist, hat sie an einer Kette gelebt. Das ist für jeden Hund eine Quälerei, aber für eine kluge Schäferhündin, die mit dem Menschen gerne arbeitet noch schlimmer.

Böbe

Böbe war so etwa 8 Wochen alt, als sie von Tierrettungs-Stipendium der streunenden Herzen in Karcagaufgenommen wurde. Sie war schrecklich mager und hat damals an einer fürchterlichen Hauterkrankung gelitten.

Gerettete Tiere in der Katzenwelt

Die freiwilligen Mitarbeiter des Stipendiums Katzenwelt wurden über sehr kranke Kätzchen, die in einem verlassenen Haus in Balassagyarmataufgefunden wurden, benachrichtigt.

Obwohl sie sich in schrecklichem Gesundheitszustand befunden haben, hatten sie jedoch Glück, da sie wenigsten erleben konnten, dass sie aufgefunden wurden, so haben sie eine Chance zum Leben und zur Genesung bekommen. Ihre Geschwister waren nicht so glücklich, entweder ein Wildtier (z.B. Fuchs oder Marder) oder ein Hund war im verlassenen Haus und aufgrund der da gebliebenen Spuren hat dieses mehrere von den kleinen Kätzchen getötet…

Nemes

Unter Mitwirkung der Malteser in Ungarn sind zwei Windhunde aus Tiszabő zur Windhund-Rettung gekommen. Nemes, der etwa vier Jahre alte Rüde und Angyalka, die etwa sechs Jahre alte Hündin. Beide Windhunde waren äußerst ungepflegt, aber der Zustand, in dem sich Nemes befunden hat, hat jeden verblüfft.

Statt glänzenden Fells hatte er nur teilweise Haare, sein ganzer Körper war mit Wunden bedeckt und er hatte riesengroße Schmerzen.

Wenn das Herrchen, das selbst Tierarzt ist, überrascht ist – Die Geschichte von Norma

„Ich habe Norma am Ende September bei Normafa gefunden (deshalb hat er den Namen Norma bekommen). Damals hat er sich in einem miserablen physischen und psychischen Zustand befunden: die linke Seite seines Schädels konnte von einem riesengroßen Schlagen oder Schneiden verletzt werden, weswegen sich die Geweben bis zum Zahnfleisch verletzt haben, das konnte dem Narbe durch den Kopf entnommen werden. Darüber hinaus konnten Spuren von einem Brand entdeckt werden. Er war schrecklich mager und durstig, er hat eigentlich aus 4 langen, knochigen Füßen, wunderschönen, braunen Augen und vielen Flöhen bestanden.